Kreisoberliga
Son., 30. Nov. 2014 14:30
SG Einhausen
SG Einhausen
-:- VfR Bürstadt
VfR Bürstadt

facebook

 


 

 

logo ewr

frick getraenkeservice

elektro schmidt 

 

Wetter in der Region

Aktuell
2.2 °C
Dunst
Dunst
Morgen
8 °C
bewölkt
bewölkt
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee

Willkommen beim VfR-Bürstadt

 
Son., 23. Nov. 2014 14:45
Tvgg. Lorsch
Tvgg. Lorsch
1:0 zum Spielbericht
VfR Bürstadt
VfR Bürstadt

„Die Hoffnung ist da“

Von Philipp Sémon

VFR BÜRSTADT Aber in Einhausen müssen dringend Punkte geholt werden

BÜRSTADT - Viel Aufwand, kein Ertrag: So lautet derzeit die Formel beim VfR Bürstadt in der Fußball-Kreisoberliga. Am vergangenen Wochenende setzte es trotz sehr ordentlicher Leistung eine 0:1-Niederlage gegen die Tvgg. Lorsch. Durch den gleichzeitigen Erfolg von Azzurri Lampertheim sind die Schwarz-Weißen in der Tabelle abgerutscht. Spielertrainer Matthias Rebsch sagt: „Die Hoffnung ist da, es muss aber auch langsam mal wieder was herumkommen.“ Am Sonntag gastiert der VfR um 14.30 Uhr bei der SG Einhausen – ein Gegner, an den die Bürstädter gute Erinnerungen haben.

Zwei Mannschaften gibt es in der Kreisoberliga, die gegen die Rebsch-Elf verloren haben. Beide Male hieß es 1:0 für die Solarstädter. Einmal beim SV Fürth, einmal zu Hause gegen Einhausen. Deshalb steht die Mannschaft gegen Einhausen nun auch unter Zugzwang. „In so einem Spiel müssen wir punkten, sonst steigen wir ab“, sagt Rebsch. Viele Punkte liegen nicht zwischen den Mannschaften aus Einhausen und Bürstadt. Es sind exakt vier. Mit einem Erfolg könnte der VfR die SG also noch einmal richtig tief in den Abstiegsstrudel reinziehen.

Dazu muss auch OIiver Neuwinger wieder eine gute Leistung abrufen. Der Keeper wird bis Jahresende den etatmäßigen Stammtorhüter Andreas Höss vertreten. Nach einem wackligen Start gegen den FV Hofheim hatte sich Neuwinger zuletzt in der Klosterstadt deutlich stabiler präsentiert. Die zwei bisherigen Saisonsiege haben gezeigt, dass der VfR auch immer auf einen guten Rückhalt angewiesen ist.